09.09.2018 18:00 Uhr
Beethoven II & Wein
Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 09.09.2018
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort
Schloss Seehaus

Kategorien


So., 09.09., 18:00 Uhr
Konzertsaal, Schloss Seehaus

Karten a. d. Abendkasse 15,-/13,- Euro. (Vereinsmitglieder 12,-)

Für beide Beethoven-Abende am 08.+09.09: 25,-/22,- Euro. (Vereinsmitglieder 20,-)

Bestellung unter info@schloss-seehaus.de oder 09165-541 oder Kartenvorverkauf über Buchhandlung Seehars, Uffenheim sowie Buchhandlung Dorn, Neustadt/Aisch und Bad Windsheim.

Beethoven-Zyklus für Cello und Klavier – Teil 2

Juris Teichmanis: Violoncello / Hansjacob Staemmler: Hammerklaviere

Auch das zweite Konzert beginnt mit Werken aus der früheren Schaffensperiode Beethovens, die auf einem Hammerflügel des späten 18. Jahrhunderts begleitet werden. Im zweiten Teil geht es dann mit einem anderen, späteren Flügel weiter. Ein authentischer Musikgenuss in historischer Aufführungspraxis ist durch die höchst kompetenten Künstler und ihr adäquates Instrumentarium garantiert.
Sonate F-Dur op. 5 Nr. 2 – Zwölf Variationen über das Thema „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ – Zwölf Variationen über ein Thema aus Händels Oratorium „Judas Maccabäus“ – Sonate A-Dur op. 69

__________________________________________________

Schloss Seehaus ist bei uns in Markt Nordheim ein besonderer Ort für Kultur- und Musikveranstaltungen. Als Freunde und als Weingut unterstützen wir seit vielen Jahren den Verein, die Künstler und die Konzertreihe mit einem Wein- und Seccoauschank im Schloss und Schlossgarten.

Weinverkostungen können vor oder nach den Konzerten vereinbart werden. Bestellter Wein kann direkt mitgenommen werden.

Kurz noch zu Seehaus: Das Denkmal wurde im 16. Jhdt. unter Georg Ludwig von Seinsheim erbaut. Nachdem es im Dreißigjährigen Krieg von den Schweden ausgebrannt wurde, ging es 1655 an die Grafen von Schwarzenberg. Der jetzige bauliche Zustand ist von 1780 – eine typisch barocke dreiflügelige Anlage zu Verwaltungszwecken. Nach diversen Zwischennutzungen ist das Schloss zur Zeit in Privatbesitz von Ingrid Laux und Jan Kobow, dem Organisator der beliebten Kulturprogramme. Der gemeinnützige Verein Schloss Seehaus e. V. mit seinem Vorsitzenden Dietmar Leibßle-Schacher fördert das Schloss als lebendiges Kulturgut für die Region und kümmert sich um dessen aufwändigen Erhalt. Christoph Probst wohnte als Kind, dann als junger Erwachsener auch für einige Jahre in Seehaus und war später als 2. Vorsitzender nicht nur bei Weinveranstaltungen sondern auch mit Rat und Tat vor Ort voll dabei.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im wunderbaren Schloss Seehaus!