Claudia Fröse-Probst

Claudia_Fröse-Probst_2019_8

2017 übernahm sie das Weingut im Nachlass Ihres Mannes Christoph Probst. Seitdem führt sie es gemeinsam mit Ihrem Schwiegervater Werner Probst, Ihrer Kellermeisterin Laura Seufert und dem Weinguts-Team zukunftsorientiert weiter. Schon seit 2001 engagierte sie sich neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement im Weingut im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Ihre Leidenschaft sind Weinproben, die denWissendurst stillen sowie die Planung und Durchführung von außergewöhnlichen Veranstaltungen, bei denen der Wein eleganter Kultur-Begleiter und „Türöffner“ ist. Sie engangiert sich zudem ehrenamtlich europaweit für die Umsetzung kultureller, bildungs- und gesundheitsrelevanter Projekte. Die Wein – und Genusskultur ist für sie ein einmaliger Erlebnisraum, um mehr Lebensqualität zu finden. Besonders das Thema „Wein & Gesundheit“ liegt ihr sehr am Herzen und wird zukünftig bei vielen PROBST-Veranstaltungen eine immer größere Rolle spielen. Mehr zum Konzept unter www.genusskultur.eu.

Werner Probst

2017_Genussmesse (2)

Werner Probst ist der Namensgeber des Weinguts. 1983-2015 war er hauptberuflich Kellermeister vom Weingut Wirsching in Iphofen und prägte damit die Qualität fränkischer Weine. Er unterstützte Sohn Christoph von Anfang an bei dem ehrgeizigen Ziel, ein eigenes Weingut aufzubauen und den Weinbau nach und nach weiter auszubauen. Seine Nase ist auch durch die jahrelange amtliche Qualitätsweinprüfung außergewöhnlich gut geschult und aber auch sehr kritisch. Auf jede weinbautechnische Frage hat er immer eine Antwort und teilte dieses Wissen gerne mit anderen Weinbaubetrieben. Er ist Gründungsmitglied der Fränkischen Bocksbeutelstraße und der Weinwanderwelt. Im eigenen Weingut ist er noch sehr im Keller und Weinberg aktiv und berät am Liebsten direkt die Kunden und hilft bei der Weinauswahl.

Christoph Probst

Tenne2004 (2)

In memoriam

Vom Anbau der Reben im Weinberg über den Ausbau der Weine im Keller bis hin zur Vermarktung setzte sich Christoph Probst als gelernter Winzer seit den 90er Jahren anspruchsvolle Ziele. Er baute das Weingut mit viel Leidenschaft und Energie vom Nebenerwerb seines Vaters zum Vollerwerbsbetrieb aus. Die Nachhaltigkeit in allem Tun und die ein naturgemäßes Lebensverständnis spielte für ihn eine sehr große Rolle. „Die Natur macht das schon…“ Gerne teilte er sein Wissen über die Zusammenhänge und Hintergründe des Weinmachens. Weinverkostungen und Weinproben mit ihm waren somit nicht nur kurzweilig und wissenswert, sondern auch jedes Mal etwas Besonderes, wenn er von seinem Wein und Handwerk berichtete. Er war Gründungsmitglied und 2. Vorstand vom Schloss-Seehaus e.V. und kümmerte sich um den Erhalt dieses einmaligen Kulturortes in Markt Nordheim. 2017 ist er viel zu früh aus diesem Leben gegangen. Die Werte, die er verkörpert und zelebriert hat, werden in seinem Gedenken durch uns und alle seine Freunde weiterleben. All die Weinstöcke, die er gepflanzt, die Feste, die er gefeiert hat und seine außergewöhnlich inspirierenden Gespräche werden sicher weiter Früchte tragen.

Kathrin

Junweinprobe_18_3

Kathrin steht seit 2018 zuverlässig im Weingut bereit, um an allen Stellen zu unterstützen, die gerade für den Ausbau des Weinguts im Weinberg aber auch im Keller oder im Gespräch mit Kunden wichtig sind.

Michaela

probst_dsc09043

Michaela ist unsere fleißige helfende Hand im Weinberg sowie bei den alltäglich anfallenden Arbeiten am Hof.

Waldemar

probst_0172

Waldemar hilft uns rege vor allem im Weinberg aber auch bei all den vielen Handgriffen im Keller, die wichtig sind, um unseren Qualitätsanspruch nachhaltig umzusetzen.